Gervinusschule
  Kontakt    Impressum

ABC für Eltern

Um Ihnen unsere Schule in Kürze vorzustellen, finden Sie hier die wichtigsten Stichworte erklärt.

 

A

 

 

Abschlussfeier

Die vierten Klassen werden am Ende ihrer Grundschulzeit im Rahmen einer Abschlussfeier verabschiedet.

Anfang

Die Kinder müssen um 7:55 Uhr auf dem Schulhof in der Aufstellreihe stehen. Zusammen mit den Lehrerinnen gehen sie dann jeweils in den Klassenraum.

Arbeitsgemeinschaften

Jedes Schulhalbjahr werden unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften angeboten (z.B. Sport-AG, Tanz-AG)

 

 

B

 

 

C

 

 

D

 

 

Deutsch

Wir arbeiten mit dem Lehrwerk „Flex und Flora“.

Dyskalkulie

Wir führen gezielten Förderunterricht für Kinder mit Rechenschwäche durch.

Diagnosetests

Um die Kinder individuell zu fördern, führen wir Diagnosetests durch.

 

 

E

 

 

Einschulungsfeier

Unsere Schulanfänger werden zusammen mit ihrer Familie zu einem Einschulungs-gottesdienst eingeladen. Zudem findet eine Feier auf unserem Schulhof statt, die von den Kindern, Eltern und Lehrerinnen der zweiten Schuljahre ausgerichtet wird.

Elternsprechtage

In jedem Schulhalbjahr findet ein Elternsprechtag statt. Aber auch an allen anderen Tagen finden Sie bei allen Lehrern und Lehrerinnen bei Fragen, Problemen und Freuden ein offenes Ohr.

Elterncafé

Am Standort Diergardtstraße treffen sich Eltern beider Standorte mittwochs von 9-11 Uhr um sich auszutauschen. Zusätzlich treffen sich mittwochs von 9-11 Uhr afrikanische Eltern zum Austausch.

Elternmitarbeit

Elternmitarbeit ist stets willkommen, zum Beispiel bei der Begleitung des Schwimmunterrichts im Lehrschwimmbecken oder bei Ausflügen.

Erziehungsvereinbarungen

Zu Beginn der Schulzeit unterzeichnen die neuen Kinder, Eltern und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Erziehungsvereinbarungen. Sie regeln die Zusammenarbeit und das soziale Miteinander an unserer Schule in weiten Teilen.

 

 

F

 

 

Feste

Im Jahreskreis unserer Schule sind die Einschulungsfeier, das St. Martinsfest, der Adventsgottesdienst, die Schulkarnevalsfeier, die Abschlussfeier sowie Schulfeste fest verankert. Viele Klassen veranstalten auch Weihnachtsfeiern, gemeinsame Frühstücke und Schuljahresabschlussfeiern.

Ferien

Planen Sie grundsätzlich Ihren Familienurlaub nur für die unterrichtsfreie Zeit.

Förderunterricht

Die individuelle Förderung der Kinder liegt uns sehr am Herzen. Daher werden die Kinder mit entsprechendem Förderbedarf besonders im ersten und zweiten Schuljahr in den Fächern Deutsch und Mathematik in Kleingruppen unterrichtet oder durch Teamteaching gefördert, so weit es unsere Stellenbesetzung zulässt. Daneben gibt es noch den Förderunterricht in den Klassen und Förderungen für leserechtschreib- oder rechenschwache Kinder. 

Förderverein

Der Förderverein „IGEL“ unterstützt uns mit aktiver und finanzieller Unterstützung bei vielen Projekten. Der Förderverein stellt sich am ersten Schultag vor und freut sich immer über neue Mitglieder.

Fußballturnier

Kurz vor den Sommerferien findet ein Fußballturnier für die dritten und vierten Klassen statt.

 

 

G

 

 

Gefahren

Bereiten Sie Ihr Kind auf den Schulweg vor. Lassen Sie es nach und nach selbstständig den Schulweg bewältigen. Um Ihr eigenes Kind und andere Kinder zu schützen, fahren Sie am Standort Gervinus nicht in die Wilkenstraße direkt an das Schulgebäude heran.

Gesundheitserziehung

Ein wichtiges Thema sind gesunde Ernährung, Zahngesundheit und Bewegung. Der Schulzahnarzt und andere Institutionen unterstützen uns dabei.

Gottesdienste

Der Einschulungsgottesdienst, der Adventsgottesdienst und der Abschlussgottesdienst werden von den Kindern, Pastoren und Lehrern gemeinsam gestaltet.

 

 

H

 

 

Hausaufgaben

Lassen Sie Ihr Kind die Hausaufgaben alleine bewältigen.

Bei grundsätzlichen Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Lehrerinnen und Lehrer.

Kinder des Offenen Ganztages bearbeiten ihre Hausaufgaben in der Schule in der Hausaufgabenbetreuung.

Hospitationen

Gerne können Sie nach Absprache mit der Klassenlehrerin im Unterricht hospitieren.

 

 

I

 

 

Informationen

Pro Schulhalbjahr gibt es zwei Elternsprechtage. Daneben gibt es Klassenpflegschaftssitzungen und Elternbriefe, die über wichtige Angelegenheiten rund um die Klasse und Schule informieren. Natürlich können auch individuelle Gesprächstermine vereinbart werden. Manchmal reicht auch ein kurzer Anruf.

Inhalt des Tornisters

Bitte kontrollieren und ordnen Sie täglich mit Ihrem Kind zusammen den Inhalt des Tornisters. So wird dieser nicht zu schwer und ihr Kind findet im Unterricht sofort seine Materialien. Zudem erhalten Sie so wichtige Informationen immer rechtzeitig.

 

J

Jeki

Die Kinder nehmen an „Jeki“ (Jedem Kind ein Instrument) bereits ab dem ersten Schuljahr teil. Die Kinder werden eine Schulstunde musikalisch in Kooperation mit der Musikschule Rhein-Ruhr gefördert. Ab dem 2. Schuljahr gibt es Instrumentalunterricht.

Jugendamt

Das Jugendamt ist ein wichtiger Kooperationspartner und kann bei vielen Schwierigkeiten oder Problemen individuelle Hilfen anbieten.

Jugendverkehrsschule

Im vierten Schuljahr besuchen die Kinder die Jugendverkehrsschule und nehmen an der Radfahrprüfung teil.

 

K

Känguruwettbewerb

Einige dritte und vierte Klassen nehmen an dem Mathematikwettbewerb im März teil.

Klassenfahrt

Klassenfahrten gehören zum Höhepunkt der Grundschulzeit. In den vier Jahren nehmen die Kinder an mindestens einer Klassenfahrt teil.

Krankheit

Wenn Ihr Kind nicht zur Schule kommen kann, informieren Sie uns bitte telefonisch an diesem Tag vor dem Unterricht. Bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Eine schriftliche Entschuldigung bitte für die Klassenlehrerin mitgeben, sobald ihr Kind wieder gesund ist.

 

L

LAA

Unsere Schule hat zurzeit je eine Lehramtsanwärterin an jedem Standort.

Lesen

Die Kinder erhalten in Klassenbüchereien Lesefutter. Es sind auch regelmäßige Besuche in der Stadtteilbibliothek Frohnhausen möglich, wo die Kinder Bücher ausleihen können.

Lehrplan

Was Ihr Kind jeweils in den Schuljahren erlernen wird, erläutert Ihnen die Klassenlehrerin bei Elternpflegschaftssitzungen.

 

M

Mathematik

In Mathematik arbeiten wir mit dem Lehrwerk „Flex und Floh“.

Mädchenfußball AG

In Zusammenarbeit mit dem Bundesligaverein SG Schönebeck organisieren wir eine Mädchenfußball-AG sowie Mädchenfußballturniere.

Musik

Die Gervinusschule kooperiert mit der Musikschule Rhein-Ruhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

N

Noten

Im ersten Schuljahr erhalten die Kinder noch keine Noten.

 

O

OGT

Der Offene Ganztag (OGT) bietet Ihrem Kind eine umfassende Tagesbetreuung. Im Sekretariat können Sie Ihre Kinder für die Betreuungen anmelden.

 

P

Pause

Ein Angebot an Spielgeräten auf unserem Schulhof und aus unserem Bauwagen ermöglicht den Kindern eine aktive Pausengestaltung.

Prävention

Für die dritten Schuljahre kommt die Theatergruppe mit dem Stück „Mein Körper gehört mir“ an unsere Schule. Es dienst als Präventionsmaßnahme vor sexuellem Missbrauch.

Projekte

Wir nennen hier nur Beispiele: Zeitungsprojekt, Zirkusprojekt, Klimamobil.

 

Q

Qualität

Die Qualität unserer Arbeit ist sehr wichtig. Bei Anregungen Ihrerseits sprechen Sie bitte als erstes die Klassenlehrerinnnen an.

 

R

Regeln und Rituale

Feste Regeln und Rituale sind für das Zusammenleben in der Schule sehr wichtig, da sie das Zusammenleben erleichtern.

 

S

Schwimmen

Die Drittklässler haben im Lehrschwimmbecken Holsterhausen und die Viertklässler im Friedrichsbad Schwimmunterricht.

Sportfest

Im Sommer findet jedes Jahr unser Sport- und Spielfest statt. Neben einem klassischen Dreikampf können die Kinder an verschiedenen Spielstationen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Sportunterricht

Für den Sportunterricht braucht ihr Kind Turnzeug und Turnschuhe mit heller Sohle (keine Schläppchen) für die Halle und Turnschuhe für draußen. An Tagen mit Sportunterricht sollten die Kinder keinen Schmuck tragen und Kleidung wählen, die sie selbstständig und schnell an- und ausziehen können (z.B. Schuhe mit Klettverschluss).

 

T

Termine

Termine erfahren Sie bei Klassenpflegschaften und/oder auch durch Elternbriefe (z.B. Gervinusinfo).

Trimm Trab Lauf

Einmal pro Schuljahr nehmen die Kinder an einem Dauerlauf durch den Park teil und erhalten für die Teilnahme Urkunden.

T-Shirts Bei dem Förderverein und den Lehrern können Sie Schul-T-Shirts bestellen. Die blauen T-Shirts mit dem Gervinus-Schullogo darauf sind nicht nur für den Sportunterricht geeignet, sondern auch eine schöne Erinnerung an die Grundschulzeit.

 

 

U

Unterrichtszeit


1. Std. 08.00 - 08.45 Uhr

2. Std. 08.45 - 09.30 Uhr

3. Std. 10.05 - 10.50 Uhr

4. Std. 10.50 - 11.35 Uhr

5. Std. 11.50 - 12.35 Uhr

6. Std. 12.35 - 13.20 Uhr

 

V

VERA

In den dritten Schuljahren werden in den Fächern Deutsch und Mathematik Vergleichsarbeiten geschrieben.

Verkehrserziehung

Ein wichtiger Bereich in jedem Schuljahr ist die Verkehrserziehung.

Vorbildliches Sozialverhalten

Am Ende jedes Schulhalbjahres werden zwei Kinder jeder Klasse mit vorbildlichem Sozialverhalten während des Halbjahres geehrt. Dazu erhalten sie von der Schulleitung eine Urkunde.

 

W

Weiterführende Schule

Rechtzeitig findet ein Informationsnachmittag statt.

 

X

 

 

Y

 

 

 

Z

 

Zirkus

Alle vier Jahre kommt ein Kinder-Mitmach Zirkus an unsere Schule.

Zusammenarbeit

Wir arbeiten gerne mit Ihnen und anderen außerschulischen Partnern zusammen, u.a.: Kindergärten, Kirchengemeinden, Diakonie, ZEUS, Bücherei, Jugendamt.

Zeugnisse

Am Ende des ersten Schuljahres erhalten die Kinder ein Berichtszeugnis. Im zweiten Schuljahr bekommen die Kinder am Ende ein Berichts- und Notenzeugnis.

 

 

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum